Eine erlebnisreiche Reise von Bauma nach Bäretswil und durch das Industrieensemble Neuthal erwartet Sie im August und September 2017. Auf der inszenierten Dampfbahnfahrt mit Rundgang erkunden die Besucher fahrend und zu Fuss die vielfältigen Geschichten des Oberlandes.

Rund um das Neuthal wurde viel gesponnen. Nicht nur Baumwolle, sondern auch Ideen – visionäre, geniale und verrückte. Der berühmteste Spross der Spinnerei Neuthal, Adolf Guyer-Zeller, war ein vielseitiger Mann, der die Region mit zahlreichen industriellen Einrichtungen geprägt hat.

Die Landschaft wird zur Bühne und die Zugwaggons zu Logeplätzen! Herr Guyer-Zeller persönlich entführt das Publikum auf eine Reise von Bauma nach Bäretswil und durch das Industrieensemble Neuthal. Mit der Dampfbahn und zu Fuss geht die Tour durch Szenerien in der Landschaft, durch die ehemalige Spinnerei und führt weiter zu malerischen Orten.

Die Reisenden erhalten Einblick in Angelegenheiten, die sich hinter der industriell geprägten Kulisse verbergen. Naheliegende und unerwartete Themen treffen aufeinander. Von konkreten Fragen zum Wandel der Handelswelt bis zu Mutmassungen über Begegnungen mit der Sagenwelt reicht das Spektrum der Inszenierung.

Wo blüht heute der Welthandel? Was denken Sie über die zunehmende Automatisierung? Welches sind Ihre nächsten Reiseziele? Die Epochen verschmelzen ineinander und Bezüge zwischen den Zeiten werden sichtbar.

guyer-zeller

Unterdessen machen hoch zu Pferd mittelalterliche Ritter dem Lokalpatron das Terrain streitig während ratternde Spinnmaschinen tanzend umgarnt werden und sich klanglich choraler Minnegesang mit elektronischen Industriegeräuschen abwechselt. Lichtspiele und Projektionen verweben die Szenen zu einem Gesamtbild, das auf dem Rundgang Schritt für Schritt erschlossen wird.

Auf der zweieinhalbstündigen Expedition an 15 Abenden im Spätsommer 2017 taucht das Publikum ein in die vielfältige Welt rund um das Industrieensemble Neuthal.

Dossier „Spinnen im Neuthal“ herunterladen

Share this Page: